Missernte: 2017 kein Apfelpflücken auf der städtischen Streuobstwiese

0
381
Foto: pixabay

2016 war es der Renner: Hunderte kamen, um auf der städtischen
Streuobstwiese an der Wilhelmstraße / Kurzenmoor Äpfel zu pflücken. In
diesem Jahr muss die Veranstaltung jedoch ausfallen: Die Bäume tragen nicht.
„Der späte Frost hat die Ernte nahezu komplett vernichtet“, bedauert
Bürgervorsteher Karl Holbach. Er hatte die Aktion im Jahr 2014 initiiert, nachdem er
auf einem Spaziergang zufällig entdeckt hatte, dass die Wiese nicht abgeerntet wird.
Seitdem lädt Holbach am 3. Oktober auf die Streuobstwiese zum kostenlosen
Pflücken ein. Nur 2017 nicht. „Wer dennoch sein Glück versuchen möchte, darf sich
gerne jederzeit bedienen“, sagt Holbach. Denn immerhin einige Bäume würden
Früchte tragen – viel zu wenige jedoch, um offiziell einzuladen.
„Ich hoffe, dass wir im kommenden Jahr wieder auf die Wiese einladen können. Die
Aktion ist schließlich sehr beliebt“, so der Bürgervorsteher.