Zum Wegschmeißen zu schade

0
839

Horst (jd) – Dass die etwa 107 Kinder aus dem offenen Ganztag der Horster Grundschule sich sichtlich wohlfühlen, ist nicht von der Hand zu weisen. Das liegt sicher auch an der großzügigen Außenfläche, auf der nach Herzenslust mit verschiedenen Fahrgeräten gespielt werden kann. Doch nun sollten einige ältere Go-Kart Modelle ausrangiert werden, da sie nicht mehr fahrtüchtig waren. Fahrradwerkstadtinhaber Harald Meyer wurde mit der Entsorgung und Anschaffung neuer Geräte beauftragt. „Das ließ mein Handwerkerherz nicht zu“, schmunzelt der Fahrradprofi. Kurzum investierte er einige Stunden sowie etwas handwerkliches Geschick und konnte die alten Go-Karts retten. Zusätzlich kaufte er ein großes modernes Go-Kart und drei neue Roller. Der Zuschuss für die Aufstockung der Spielgeräte in Höhe von 1.500 Euro wurde vom Schulverband außerplanmäßig bewilligt. Für Marion Gaudlitz (Vorsteherin des Schulverbandes) stand die Bewilligung schnell fest: „Wir sind sehr glücklich mit der Steinburg Sozial, die seit 2015 die Grundschulbetreuung übernommen hat. Das Angebot wird von den Eltern gut angenommen, daher unterstützen wir die Arbeit gern“. Auch Frau Hintz, Leiterin des offenen Ganztags, ist begeistert von der unkomplizierten Durchführung des Projekts und dankbar für die große Unterstützung durch Harald Meyer.