Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

0
743

Betriebskrankenkasse Verkehrsbau Union (BKK VBU) informiert über Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

(Glückstadt) Wie bestimme ich, was medizinisch unternommen werden soll, wenn ich entscheidungsunfähig bin? Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die gewünschte Behandlung festzulegen. Wie das geht, erfahren Besucher am Dienstag, dem 15. November,  beim Themenabend „Vorsorge selbstbestimmt“.

Karin Dietrich-Olsen, Rechtsanwältin  der Betriebskrankenkasse Verkehrsbau Union (BKK·VBU), klärt über die aktuelle Gesetzeslage  im Betreuungsrecht auf und verdeutlicht, wozu eine Patientenverfügung notwendig ist und welche Tragweite sie haben kann. Außerdem geht die Expertin auf den Unterschied zwischen Patienten- und Betreuungsverfügung sowie Vorsorgevollmacht ein.  Der Vortrag mit anschließender Fragerunde und persönlichem Austausch findet von 19 bis 20.30 Uhr im ServiceCenter Glückstadt der BKK·VBU, Stadtstraße 10 in Glückstadt statt und ist für jeden kostenfrei. Da die Plätze begrenzt sind, wird jedoch um vorherige Anmeldung unter (0 41 24) 6 08 21 30 20 oder  via E-Mail unter lara-marie.rieger@bkk-vbu.de gebeten.