20 neue Jugendgruppenleiter/innen

0
629
Die Jugendgruppenleiter/innen haben mit der erfolgreichen Teilnahme an diesem Lehrgang die Berechtigung zur Beantragung der Jugendgruppenleitercard (JuLeiCa) erhalten.

Barmstedt –  20 frisch ausgebildete Jugendgruppenleiter/innen im Alter von 16 bis 52 Jahren haben das Zertifikat zur Erlangung der JuLeiCa (Jugendgruppenleiter-Card) erhalten. An sieben Tagen in den Herbstferien, mit Übernachtung in der Jugendbildungsstätte, wurden Themen der Kinder- und Jugendarbeit von erfahrenen Referenten vorgestellt und mit unterschiedlichsten Methoden von der Gruppe selbst erarbeitet. Neu im Programm zum Thema Medienkompetenz: Actionbound als Geländespiel mit dem Smartphone in der Stadt Barmstedt. Zu den weiteren Themenschwerpunkten zählte der Umgang mit großen und kleinen Gruppen, Entwicklungspsychologie und Sozialisation, Rechtsfragen und Kommunikation, sowie erlebnisorientierte Spiel- und Animationsangebote. Dabei war jeder selbst einmal Spielleiter und hat die Gruppe angeleitet. Zum Abschluss präsentierten die Teilnehmer in Kleingruppen eigene Jugendprojekte, die sie mit ihren erworbenen Kenntnissen entwickelten. Es entstanden vier realistische Kinder- und Familienaktionen, die alle umsetzbar sind. Auch Kooperationen von Vereinen und Schule waren dabei.

Die Teilnehmer/innen aus dem ganzen Kreis Pinneberg und darüber hinaus haben viel Neues über den Umgang mit herausfordernden Kindern, zu Fragen im Umgang mit Kindeswohlgefährdung und über Nachhaltigkeit gelernt und diskutiert, welche Auswirkungen diese Erkenntnisse für das Vereinsleben haben könnten.

Alle Themen wurden praxisnah aufgearbeitet, so dass das Erfahrene gut umsetzbar sein wird. „Wir hatten hochmotivierte und teamfähige Teilnehmer/innen im Kurs, die von morgens bis abends aktiv waren und bis in die Nacht hinein Themen der Kinder- und Jugendarbeit diskutierten“, resümierten die verantwortlichen Leiter. „Die Vereine können sich über ihren frisch ausgebildeten Nachwuchs freuen“, sagte heute einer der Referenten bei der Übergabe der Zertifikate. Im Leitungsteam, welches sich regelmäßig abwechselte, wirkten Simon Schütt, Jonas Gercken, Gesa Römer, Ingrid Mandelkow  und Ingo Waschkau  (alle KJR) mit und brachten ihre Praxiserfahrungen aus der pädagogischen Arbeit ein. Vom Jugendschutz des Kreises Pinneberg waren Herr Jörn Folster und Christine Berg als Gastreferenten aktiv und trugen die aktuellen Bestimmungen des Kinder- und Jugendschutzes vor.

Die Jugendgruppenleiter/innen haben mit der erfolgreichen Teilnahme an diesem Lehrgang die Berechtigung zur Beantragung der Jugendgruppenleitercard (JuLeiCa) erhalten. Dieses bundesweit anerkannte Zertifikat gibt Arbeitnehmer/innen das Recht bis zu 12 Tage Dienstbefreiung bei ihrem Arbeitgebern zu erhalten. Fast alle Teilnehmer/innen werden in ihren Vereinen und Organisationen ehrenamtlich Verantwortung übernehmen und die Jugendarbeit beleben:

Lutherkirchengemeinde Pinneberg und KG Barmstedt, Musikzug Halstenbek, Elmshorner Handball Team (EHT), Kinder- und Jugendbeirat Elmshorn, EMTV, Spieliothek Mobil, Kinderschutzbund, Neuapostolische (NAK) und Freikirche Elmshorn, Frischlinge /Die Burg Elmshorn,  KITA Halstenbek und Gesamtschule Elmshorn.

Das ist ein Kurs, den alle Beteiligten so schnell nicht vergessen werden. Jetzt muss noch der Erste Hilfe Kurs absolviert werden. Dann kann die JULEICA beantragt werden.