Norddeutsche Gartenschau: Üppige Blütenpracht

0
709
Foto (Bischoff): Café-Leiterin Nina Rode und Gärtner Timo Brussolo freuen sich auf viele Besucher der großen Kürbisausstellung.
Der Herbst hat offiziell zwar schon begonnen, doch davon ist in der Norddeutschen Gartenschau – Arboretum Ellerhoop noch nicht allzu viel zu spüren. Vielmehr wetteifern üppig blühende Sommerblumen- und Kübelpflanzen mit den ersten Herbstboten um die Gunst der Besucher.

 

Wild-Alpenveilchen

Die Lotosblüte geht jetzt mit den besonders farbintensiven und ausdrucksstarken September-Blüten nun langsam dem Ende zu. Aber der neue Star und absolute Publikumsliebling bei den Spätsommerblühern ist nun das Efeublättrige Wild-Alpenveilchen. Die anmutigen rosafarbenen, weißen und hellvioletten Blüten bilden große Teppiche unter den Zedern, Lärchen und Kiefern.

 

Aus den ersten Alpenveilchen-Pflanzungen, die vor 25 Jahren von dem technischen und wissenschaftlichen Leiters Prof. Warda angelegt wurden, ist eine vielbeachtete Spezialität der Norddeutschen Gartenschau geworden.

 

Kürbisausstellung

Pünktlich zur Herbstzeit können die Besucher die große Kürbisausstellung mit über 50 Sorten bewundern, die in allen nur erdenklichen Formen und Farben die Zierkürbis-Welt zeigt. So fantasievolle Namen wie z.B. „Mikrowelle“, „Bischofsmütze“, „Ufo“ oder „Spaghetti“ geben einen Eindruck von der Vielfalt der Zierkürbisse.

Nach dem Spaziergang können die Besucher im Café köstliche Kürbissuppe genießen.

 

Herbstliche Blütenpracht

Die Pflanzenwelt hat noch mehr zu bieten: Viele Gartenfreunde kennen den echten Herbst-Krokus immer noch nicht. Mit seinem zarten Blau schafft er im Zusammenspiel mit dem bunten Herbstlaub der Gehölze wunderschöne Gartenbilder. Ein Ausdruck der Vorliebe des Ästheten Warda für die Farbe Blau sind auch die überall im Park anzutreffenden Pflanzungen des prächtigen Herbst-Eisenhutes, der Herbstzeitlosen und die breiten Bänder des Pfeffer-Salbeis. Besonders stimmungsvolle Herbstbilder findet der Besucher in dem Astern- und Gräsergarten, der durch seine violett- und rosafarbenen Blütenwolken, die filigranen Wuchsformen und seine Natürlichkeit besticht.

 

Blühende Raritäten

Der weißblühende Kalifornische Baummohn (Romneya coulteri) und die üppig blühende Hakenlilie (Crinum x powelli) zählen zu den absoluten Raritäten, die derzeit im Park entdecken sind.

 

Oldtimertreffen

Am Sonntag, 2. Oktober 2016 wird die Norddeutsche Gartenschau wieder zum Treffpunkt für Oldtimerfreunde. Je nach Wetterlage werden die historischen Fahrzeuge auf dem Wiesenpark oder vor dem Münsterhof zu sehen sein.

 

Nutzen Sie die Chance für einen Herbst-Spaziergang und genießen Sie die besondere Stimmung in der Norddeutschen Gartenschau. Unser Dielen-Café versorgt Sie mit leckeren Torten, Kuchen und warmen Speisen. Die Norddeutsche Gartenschau ist täglich ab 10 Uhr geöffnet. www.norddeutsche-gartenschau.de