Hilfe für Menschen mit Zwängen

0
571
Foto: pixabay.com

Neue Hilfe für Menschen mit Zwängen in der Brücke Elmshorn e.V.

Am Mittwoch den 7.9.2016 um 18.00 Uhr startet in der Brücke Elmshorn e.V. , Neue Straße 7 eine neue Selbsthilfegruppe für Menschen mit Zwangsgedanken und Zwangshandlungen. Die Gruppe ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Zukünftig wird die Gruppe sich immer am 1. Und 3. Mittwoch im Monat von 18.00 – 19.30 Uhr treffen.

Nachdem die Brücke Elmshorn e.V. im Juni 2016 eine sehr gut besuchte Informationsveranstaltung zu dem Thema „Zwänge“ durchgeführt hatte, können Betroffene in der geschützten Atmosphäre der neuen Gruppe auch persönliche, lebensgeschichtliche Hintergründe erforschen. Die Gruppe dient dem gegenseitigen Austausch, der partnerschaftlichen Hilfe und der Information. „Neue Lösungswege und Möglichkeiten einer Verhaltensänderung zu erschließen, die den Alltag dann erträglicher machen, werden im Mittelpunkt der neue Selbsthilfegruppe Zwänge stehen“, so der Mitarbeiter der Brücke Elmshorn e.V., Joachim Fitschen. Die ersten Treffen der Selbsthilfegruppe werden von der Brücke Elmshorn pädagogisch / therapeutisch begleitet. Langfristig wird sich die Gruppe später ohne Mitarbeiter der Brücke treffen. Da es bei Menschen mit Zwangserkrankungen auch immer wieder zu krisenhaften Zuspitzungen im Alltagsgeschehen kommen kann, stehen den Mitgliedern der neuen Selbsthilfegruppe bei Bedarf weitere Hilfsangebote der Brücke zur Verfügung.

Betroffene, die sich noch nicht sicher sind, ob die neu gegründete Gesprächsgruppe für Sie das richtige Hilfsangebot ist, können gerne bei der Brücke Elmshorn unter 04121/7017702 einen Einzelberatungstermin vereinbaren.

Weitere Informationen sind unter  begegnungsstaette@brueckeelshorn.de bei Herrn Fitschen zu erhalten.