Elbbäcker eröffnete Filiale in Horst

0
2670
Henrik Heuer mit seiner Schwester Gesa Bröker (m.) und Silke Glissmann (l.) vor den schmackhaften Broten

Jetzt wird´s pink und gelb

Horst (jd) – Was für ein Eröffnungstag! Schon aus der Ferne erkannte man am 11. August die quitsch-gelben und pinken Luftballons am Straßenrand in der Bahnhofstraße. Ebenso fröhlich wie die Farben ist auch das Team rund um den Elbbäcker, welcher im „Hachmann“-Gebäude seine neue Filiale eröffnete. Firmeninhaber Henrik Heuer ist glücklich und erleichtert, dass auch die schöne Außenterrasse mit 20 windgeschützten Plätzen in letzter Minute fertig geworden ist. Über die schicke, neue Inneneinrichtung staunten die zahlreichen Besucher nicht schlecht: „Das ist wirklich toll geworden“, hört man immer wieder begeisterte Stimmen aus der Menschentraube. Denn das tolle Programm ließen sich die Horster nicht entgehen: Luftballonmodellage und Malwettbewerb für die kleinen Gäste und Sekt mit Live-Musik für die Großen. Insgesamt sechs Mitarbeiter arbeiten in der Horster Filiale – eine weitere Stelle ist noch zu besetzten, Bewerbungen werden gern entgegen genommen. Horst ist die 14. Filiale des Traditionsbäckers mit seinen Wurzeln in Brunsbüttel. Bereits in der 4. Generation setzt der Elbbäcker auf das Echte, das Natürliche, bei dem man die Qualität herausschmeckt. „Besonders unser Vollkornbrot ist sehr beliebt. Es ist so fein, dass es sehr gern von der ganzen Familie gegessen wird“, betont Henrik Heuer.

DSC_3166
Freuen auf gute Zusammenarbeit: Verpächter Bernd Bölze (li.) und Elbbäcker Inhaber Henrik Heuer
DSC_3179
Am Eröffnungstag heißt es beim Elbbäcker kurz: Schlange stehen! Es wollten einfach alle auf einmal den neuen Bäcker testen!