„Pokemon-Go“ wörtlich genommen

0
788

Polizei bittet um Hinweise

Neumünster (ots) –  Am Abend des 16.07.2016, gegen 23.26 Uhr wurde eine 16-jährige Schülerin in Neumünster, im Stadtteil Böcklersiedlung Opfer eines Raubes. Die 16-jährige war auf dem Heimweg und stand in der Stegerwaldstraße in Höhe des Restaurants „Top Döner“. Sie spielte mit ihrem Mobiltelefon in der Hand „Pokemon-Go“ und orientierte sich
gerade Richtung Hans-Böckler-Denkmal, da sich dort ein sogenannter „Pokestop“ befand. In diesem Moment wurde ihr von einem Radfahrer das Telefon aus der rechten Hand gerissen. Der Radfahrer war in Begleitung eines zweiten Radfahrers und beiden fuhren danach zügig weiter Richtung Max-Richter- Straße. Laut Zeugenaussagen fuhren sie
dann weiter Richtung Hansaring. Beide dürften im Jugendlichen/Heranwachsendenalter (16 bis 20 Jahre alt) gewesen sein.Sie waren zwischen 1,70 m und 1,80 m groß. Der Begleiter des Haupttäters trug eine dunkle Hose und einen Fleecepullover mit gelben Farbstreifen. Beide fuhren mit älteren Fahrrädern ohne Licht. Bei einer sofortigen örtlichen Fahndung mit mehreren Streifenwagen wurden keine Personen angetroffen, auf die die Beschreibung zutraf. Die Kriminalpolizei Neumünster ermittelt wegen Raubes und bittet um
sachdienliche Hinweise unter der Tel.-Nr.: 04321 945-0.

 

Anmerkung der Redaktion: Zwar geschah die Tat außerhalb unseres Wirkungskreises, die Info dient jedoch der Sensibilsierung.