Rot-Weiß Kiebitzreihe – Neuer Vorstand

Neuer Vorstand und neue Ziele

0
337
Der Vorstand in der erst sechsjährigen schicken Sporthalle (v.l.): Olaf Winter (2. Stellvertreter), Gerrit Schulz (1. Stellvertreter), Wilhelm Möller (Schriftführer), Kerstin Huckfeld (Geschäftsstellenleitung), und Gabi Bärthel (Schatzmeisterin); nicht auf dem Bild Christian Urban (Vorsitzender)

Kiebitzreihe (jd) – Für sportbegeiste Kiebitzreiher Einwohner ist ihr Sportverein seit fast einem Jahrhundert nicht mehr wegzudenken. Starke Spaten wie Fußball, Handball, in den letzten Jahren das erfolgreiche Taekwondo oder aber auch das Kinderturnen bilden die Säulen des Rot – Weiß Kiebitzreihe e.V.. Anfang des Jahres gab es im Vereinsleben allerdings eine Ausnahmesituation: Mitglieder fürchteten das Aus des Vereins, da kein neuer Vorstand gefunden werden konnte. Für ganze drei Monate gab es einen „Notvorstand“, bestehend aus dem ehemaligen Vorstand. Erst Mitte Mai konnten dann gleich fünf Mitglieder für diese Aufgabe gewonnen werden. Den ersten Vorsitz übernimmt für zwei Jahre Christian Urban, ihm obliegt bereits seit zehn Jahren die Spatenleitung im Fußball. Sein 1. Stellvertreter Gerrit Schulz weiß genau, warum es so schwer ist, Menschen für dieses Ehrenamt zu gewinnen: „Es ist halt mit Arbeit verbunden, die meisten von uns sind ja durch Beruf und Familie bereits stark eingebunden“. Seine Aufgabe übernimmt er mit Leidenschaft, da auch Gerrit Schulz jahrelanges Vereinsmitglied (Fußball) ist. Für die Zukunft hat sich das frisch gebackene Team vor allem eine Steigerung der Mitgliedzahlen als Ziel gesetzt. Neue und moderne Sportarten wie Kundalini Yoga oder Rehasport sind die Antwort auf eine Nachfrage nach aktuellen Trends. Seit Kurzem gibt es auch eine Kinderturngruppe am Samstagvormittag: „Das läuft super – viele Väter nutzen dieses Angebot“, freut sich Kerstin Huckfeld von der Geschäftsstelle (direkt in der Sporthalle). Weiterhin möchte der Verein das Tennisangebot bestärken, denn die Anlage bietet mit tollen Plätzen ideale Bedingungen für den Freiluftsport. Am 16. Juli darf gestaunt und ausprobiert werden: Beim Dorffest gibt es vom Rot-Weiß Kiebitzreihe von 14 bis 17 Uhr Aufführungen und Sport zum Mitmachen.

 

Text & Fot: Julia Dominik