„Fiete“ in Not: Segelyacht bei Glückstadt in misslicher Lage

0
910
Foto: Besel

Glückstadt (ots) – Am 28.06. ist eine Segelyacht auf der Elbe festgelaufen und musste durch die Wasserschutzpolizei und die Freiwillige Feuerwehr aus ihrer misslichen Lage befreit werden.

Gegen 10.35 Uhr meldete die Leitstelle der Polizei und der Rettung in Elmshorn eine festgekommene Segelyacht auf dem Steinstack der  Rhinplate Nord. Vermutlich aufgrund eines Navigationsfehlers hatte sich die mit drei Erwachsenen und einem Kind besetzte Yacht namens „Fiete“ in Höhe der so genannten Tonne GN 3 festgefahren. Gegen 11.00
Uhr erreichten Beamte der Wasserschutzpolizei Brunsbüttel den Havaristen mit dem Schlauchboot Lachswehr II und bargen ihn mit Unterstützung eines Bootes der Freiwilligen Feuerwehr Glückstadt.

Die Besatzung der gut zehn Meter langen Segelyacht war glücklicherweise wohlauf und lief nach erfolgreicher Rettung den Hafen Glückstadt an.